1:45 Minuten…

Vorher
…vorher…

…so lange dauerte der Erstflug meiner Cheerson CX-20 Big Shark, ehe der Propeller hinten rechts sich löste. Diese Cheerson wurde als defekt gekauft und mit einem neuen ESC, neues Gehäuse und neuem Motor von mir wieder in Gang gesetzt. Es sollte eigentlich nur mal der erste Probeflug werden – da vergaß ich wohl vor lauter Aufregung, die Muttern an den Propellern festzuziehen.

Nachher
…und rund 2 Minuten später…

Zu Hause erst einmal geprüft, was denn so alles in Mitleidenschaft gezogen wurde.
Schadensbilanz: Gehäuse komplett zerstört, aber Elektrik scheinbar noch in Ordnung. Zwei Muttern (je eine CW und CCW) sowie ein Propeller futsch.

Trotzdem muss ich sagen: in dieser Zeit hat das Fliegen dieser CX-20 wahnsinnig Spaß gemacht.

Also: nächstes Bastelprojekt in Sicht…

Typhoon meets Mavic

Nur bedingt schien heute das Wetter coptergeeignet. Vor allem der starke Wind bereitet uns wenig Freude. Aber während ich meine CX-20 herrichtete, fiel mir zumindest das trockene Wetter auf – und habe ganz spontan mal zwei Akkus für meine Typhoon Q500 4K geladen. Und Wiktor nahm es dann zum Anlass, seine neue Errungenschaft – eine DJI Mavic -, um nun den ersten richtigen Jungfernflug durchzuführen. Und somit trafen wir uns am späten Nachmittag auf „unseren“ Flugplatz, hinter dem Deich von Marschacht.